Karlsruhe.One
©ARTIS-Uli Deck// 16.08.2023 Premiere der Schlosslichtspiele Karlsruhe 2023 - Hoffnungshorizonte Dawn of Devices - Abgebildet ist die Projektion - „Bhinneka Express“ aus dem Jahr 2023 von The Fox, The Folks -ARTIS-ULI DECK, Werrabronner Strasse 19 D-76229 KARLSRUHE TEL: 0049 (0) 721-84 38 77 FAX: 0049 (0) 721 84 38 93 Mobil: 0049 (0) 172 7292636 E-Mail: deck@artis-foto.de www.artis-foto.de Veröffentlichungen mit Namensnennung: ARTIS-Uli Deck
Events

Karlsruhe strahlt

Tausende Besucher strömten zur Eröffnung des SCHLOSSLICHTSPIELE Light Festivals in Karlsruhe, um beeindruckende digitale Medienkunst am Schloss und in der Stadt zu erleben. Trotz schlechter Wetterbedingungen kamen die Menschen in die City und zum Schlossplatz, was die Veranstalter sehr erfreute. „Die überwältigende Besucherzahl und die großartige Atmosphäre in unserer Stadt machen uns stolz“, so Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event GmbH. Er betonte, dass die temporäre Kunst im öffentlichen Raum gut ankommt und die Stadt ihre Auszeichnung als UNESCO City of Media Arts lebt.

Die farbenfrohe Darbietung „Bhinneka Express“ von The Fox, the Folks begeisterte das Publikum bei der Premiere. Das indonesische Künstlerkollektiv gewann den ersten Platz beim internationalen BBBank-Award im Projection Mapping. Die Künstler waren extra für die Verleihung und Premiere angereist und waren beeindruckt von der Wirkung ihres Werkes auf der 170 Meter breiten Schlossfassade. Vier weitere prämierte Werke werden fast jeden Abend auf der Fassade zu sehen sein.

Ein weiteres Highlight ist die Show „80’s Flash“ von Maxi10sity aus Ungarn, welche die Besucher auf eine atemberaubende Reise durch die 80er Jahre mitnimmt. In Erinnerung an Peter Weibel, den Initiator der SCHLOSSLICHTSPIELE, wurde sein Lied „Wir sind Daten“ für die Schlossfassade adaptiert. Auch ein Ausschnitt aus dem Konzert der Kultband Kraftwerk, die ihr einziges Deutschlandkonzert dieses Jahr im Karlsruher Schloss gab, wird gezeigt.

Trotz der positiven Resonanz gab es auch negative Ereignisse. So wurde die Lichtinstallation „Absorbed by Light“ mutwillig beschädigt. Die Installation zeigt drei Figuren, die auf einer Bank sitzen und auf ihre Smartphones starren. Ob die beliebte Skulptur während des Festivals wiederhergestellt werden kann, ist noch unklar. Trotzdem stehen die diesjährigen SCHLOSSLICHTSPIELE unter dem positiven Motto „Hoffnungshorizonte. Dawn of Devices“. Bis zum 17. September sind über 20 Projection Mappings am Schloss zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Related posts

Eindrucksvolle Medienkunst bei der art KARLSRUHE

Redaktion

Städtische Galerie verschiebt ART Night / Veranstaltung für Donnerstag, 2. Juni geplant

Redaktion

Weihnachtliche Atmosphäre: Adventliche Kinderführung im Pfinzgaumuseum

Redaktion