Karlsruhe.One
Regionales

Straßenbahnen fahren zum Schulbeginn wieder entlang der Karlsrtraße

Foto: © KASIG

(red) Karlsruhe – Der Umbau der Kriegsstraße mit einer neuen Gleistrasse „oben“ und einem darunterliegenden Autotunnel hat mit den Arbeiten an den Gleisen und Fahrbahnen im Bereich des Karlstors ein wichtiges Zwischenziel erreicht: Mit dem Schulbeginn ab Montag 13. September fahren die Straßenbahnen wieder entlang der Karlstraße, heißt es in einer Pressemitteilung. In einigen Wochen folge dann das Aufatmen für alle anderen Verkehrsteilnehmer: Dann wird neben der bereits jetzt möglichen Überfahrt der Karlstraße von Norden nach Süden sowie dem Rechtsabbiegen von Norden nach Westen auch wieder die Überfahrt für Autos von Süden nach Norden und das Abbiegen in alle Richtungen möglich sein, teilt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG) als Bauherr der Kombilösung mit.

Damit sei einer der komplexesten Vorhaben im Rahmen des Tunnelbaus in der Kriegsstraße Geschichte: Denn am Karlstor waren die Tunnelbauer – von Osten kommend – zuletzt am Werk gewesen, hatten sogar zeitweise Hilfsbrücken für die Bahnen über die Baugrube gelegt, um den Bahnverkehr für ungefähr sechs Monate aufrecht zu erhalten. Die jetzt endende Sperrung der Kreuzung war notwendig geworden, weil nicht nur ein neues Gleisdreieck zur Anbindung der neuen Kriegsstraßen-Trasse eingebaut wurde, sondern auch die Lage der Gleise nördlich und südlich des Gleisdreiecks in der Karlsstraße angepasst wurde, heißt es in der Mitteilung weiter. Mit dieser Anpassung seien auch die Fahrbahnen für den Autoverkehr sowie die Gehwege einer Korrektur unterzogen worden.

Der nächste Schritt am westlichen Ende der Kriegsstraßen-Baustelle ist dann der Bau der dritten der insgesamt drei neuen oberirdischen Haltestellen, heißt es in der Pressemitteilung. Sie entstehe auf Höhe des Bundesgerichtshofes und werde zusammen mit der bereits im Zuge der Kombilösung errichteten Haltestelle Karlstraße südlich vom Karlstor eine Umsteigemöglichkeit für die ab 12. Dezember hier verkehrenden Straßenbahnlinien 2, 3, 4 und 5 sein. Die Linien 4 und 5 sollen dann die Kriegsstraße entlang fahren.

Werbung

Related posts

Raubüberfall in Bruchsaler Tiefgarage – Polizei sucht Zeugen

klartextmedia

Schmuckstück saniert: Grötzinger Freilichtmuseum Ölmühle an der Pfinz

klartextmedia

Große Rückreisewelle am Wochenende erwartet: Ferienende in Bayern und Baden-Württemberg

klartextmedia

Hinterlassen Sie einen Kommentar