Karlsruhe.One
Foto: Henry Mungenast / Einsatz-Report24
News

Schwerer LKW-Unfall auf der A5 bei Rastatt: LKW kollidiert aufgrund von Unachtsamkeit mit Sattelzug

A5/Rastatt – Am Dienstagnachmittag fuhr auf der Nordfahrbahn der Autobahn A5 zwischen Rastatt-Süd und Rastatt-Nord, ein bulgarischer Lkw einem vorausfahrenden litauischen Sattelzug auf. Der 65-jährige Fahrer des bulgarischen 7,5-Tonners wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste daraus gerettet werden. Er wurde schwer verletzt. Zur Landung eines Rettungshubschraubers musste die Autobahn in Richtung Karlsruhe für über eine Stunde voll gesperrt werden, bevor der verletzte Mann nach Erstversorgung ins Krankenhaus nach Offenburg geflogen wurde. Der Fahrer des litauischen Sattelzuges wurde nicht verletzt. Es bildete sich ein Stau von bis zu zehn Kilometer Länge. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro

Related posts

Schlechte Witterungsverhältnisse führen zum Unfall auf B36

Redaktion

Evakuierung in Staubenhardt: Gasleck nach Bauarbeiten in Baugrube

Redaktion

Blindgängerfund aus dem zweiten Weltkrieg in Pforzheim: Russische Panzerabwehrgranate gefunden

Redaktion