Karlsruhe.One
Foto: Markus Rott / Einsatz-Report24
News

Massiver Flächen- und Waldbrand bei Ettlingen außer Kontrolle

Ettlingen – Großer Flächenbrand am Donnerstagnachmittag bei Ettlingen-Bruchhausen.

Gegen 15.30 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Leitstelle über einen größeren Flächenbrand bei Ettlingen ein. Die ersten Kräfte konnten bereits auf Anfahrt eine starke Rauchwolke sehen.

Sofort wurden massive Kräfte der Feuerwehren aus Ettlingen mit mehreren Abteilungen, die Feuerwehr Waldbronn und die Feuerwehr Rheinstetten mit der Schlauchkomponente nachalarmiert. Ebenso die Feuerwehren aus Malsch und dem Landkreis Rastatt. Auch die Feuerwehren aus Karlsruhe und der Umgebung wurden mit Löschfahrzeugen alarmiert. Landwirte halfen ebenfalls mit Wasserfässern bei den Löscharbeiten.

Ein größeres Feld steht in Flammen. Das Feuer breitet sich rasend schnell auf und droht auf den angrenzenden Wald und die dortige Gasverdichterstation überzugreifen. Das Feuer breitet sich massiv auf mehrere Hektar aus. Insgesamt 16 Hektar sind betroffen, so ein Feuerwehrsprecher vor Ort. Auch der Wald ist bereits betroffen und die Böschung der naheliegenden Autobahn steht in Flammen.

Die Besatzung eines Löschfahrzeuges musste sich vor dem Feuer in Sicherheit bringen. Der Wind hatte sich gedreht und das Fahrzeug stand plötzlich im dichten Rauch. Die Besatzung atmete Rauchgase ein, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. Am Abend teilt der Pressesprecher der Feuerwehr dann mit, dass insgesamt 6 Feuerwehrleute im Zuge des Brandgeschehens leicht verletzt wurden.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an. Auf der Autobahn A5 und der Bundesstraße B3 kommt es derzeit zu massiven Sichtbehinderungen durch den Rauch.

Related posts

Sonderimpfaktionen bis Ende Oktober im ECE Center, Gartensaal und Jobcenter Karlsruhe

Redaktion

Stadtteilbibliotheken Durlach und Neureut aufgrund von Sanierung länger geschlossen

Redaktion

Landratsämter in Karlsruhe und Bruchsal nach Bedrohungslagen durch schwerbewaffnete Polizeikräfte abgeriegelt

Redaktion