Karlsruhe.One
Symbolfoto: AdobeStock/Tamara
News

Jugendliche versuchen Radfahrer auszurauben

In der Nacht auf Sonntag versuchten mehrere Jugendliche einen 21-jährigen Mann auf der Landesstraße 555 zwischen Waghäusel und Oberhausen-Rheinhausen auszurauben. Der Geschädigte befand sich mit seinem Fahrrad auf dem Nachhauseweg, als er auf einer Brücke auf eine Gruppe Jugendlicher traf. Die Täter umzingelten den Fahrradfahrer und forderten ihn zur Herausgabe eines geringen Bargeldbetrags auf. Als der 21-Jährige entgegnete, kein Bargeld dabei zu haben, versuchten die Jugendlichen gewaltsam an seinen Geldbeutel zu gelangen. Nachdem dies misslang, schlugen sie auf den 21-Jährigen und sein Fahrrad ein, sodass dieser zu Boden stürzte. Anschließend ergriff die Gruppe die Flucht.

Der Haupttäter soll etwas kleiner und von dicklicher Statur gewesen sein und einen grauen Hoodie getragen haben. Ein Weiterer habe einen weißen Pullover getragen. Laut dem 21-Jährigen handelte es sich bei den circa sieben Angreifern um Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren, die zwischen 160 und 175 cm groß waren und Jacken und Kapuzenpullovern bekleidet waren.

Das Kriminalkommissariat Bruchsal sucht Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 0721 666-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

Related posts

Tempo 30 in der Eckenerstraße: Bereits 5.000 Geschwindigkeitsüberschreitungen gemessen

Redaktion

Hochwertige E-Bikes in der Nordweststadt gestohlen

Redaktion

Pkw überschlägt sich nach Kollision mit Baum

Redaktion