Karlsruhe.One
Foto: Waldemar Gress / Einsatz-Report24
News

Großer Waldbrand im Hardtwald zwischen Stutensee und Karlsruhe

Stutensee – Großer Waldbrand zwischen Stutensee und Karlsruhe in der Nacht zu Dienstag. Die Löscharbeiten dauern an. Starke Kräfte aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe sind im Einsatz.

Gegen 03.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Feuer im Hardtwald zwischen Stutensee und Karlsruhe gerufen. Zwischen der L604 bei Karlsruhe und dem SV Blankenloch steht der dortige Hardtwald auf einer Fläche von mindestens 5.000 Quadratmeter in Brand, so der Einsatzleiter der Feuerwehr. Das Feuer hatte sich im trockenen Unterholz und Waldboden rasch ausgebreitet.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften von Feuerwehren aller Abteilungen aus Stutensee, der Feuerwehr Bruchsal, Graben-Neudorf, Eggenstein-Leopoldshafen und Linkenheim-Hochstetten und einem Waldbrand-Löschzug mit Löschfahrzeugen der Feuerwehren der Stadt Karlsruhe ist seit den Nachtstunden im Einsatz.

Lange Schlauchleitungen müssen verlegt werden und das Löschwasser an schwer zugängliche Bereiche im Pendelverkehr an die Brandstellen gefahren werden. Parallel zu den Löscharbeiten im Wald wurden mehrere Einsatzabschnitte gebildet, unter anderem wurde eine Riegelstellung im Bereich der Karlsruher Waldstadt errichtet um ein weiteres Ausbreiten des Feuers in den dortigen Hardtwald zu verhindern, so ein Feuerwehrsprecher vor Ort.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Löscharbeiten werden noch einige Zeit andauern.

Hinweis: In einer ersten Meldung wurden von 10ha betroffenen Wald gesprochen, aufgrund einer Ersteinschätzung der Feuerwehr. Diese Zahl wurde durch das Forstamt im späteren Verlauf widerlegt und auf 5.000qm reduziert.

Related posts

Verlorener Reifen verursacht Kettenreaktion auf A8 bei Pforzheim: BMW weicht aus und prallt in Betonleitwand

Redaktion

Weihnachtsmarkt Karlsruhe ab heute / Besinnliche Erlebnisse trotz Maske, 2G und Rücksicht ­

Redaktion

Karlsruhe-Durlach: Zeugen nach Raub gesucht

Redaktion