Karlsruhe.One
Symbolbild: AdobeStock
News

Brand von Lagerhalle in Stutensee – zwei Leichtverletzte

Am späten Mittwochabend kam es in Stutensee zu einem Brand in einer Lagerhalle, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Die Ursache des Feuers ist momentan noch unklar und wird von der Kriminalpolizei untersucht. Der Brand ereignete sich in einer Halle in der Bahnhofstraße, und Zeugen meldeten gegen 23 Uhr, dass Flammen aus dem Dach schlugen.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Lagerhalle teilweise von einem 63-jährigen Mann bewohnt wurde. Dieser konnte sich rechtzeitig ins Freie retten, bevor die ersten Einsatzkräfte eintrafen. Während der Löscharbeiten mussten die Bewohner eines nahegelegenen Wohnhauses vorsorglich evakuiert werden. Zudem wurde die angrenzende Bahnstrecke für etwa eine Stunde gesperrt, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Der 63-jährige Bewohner erlitt leichte Verbrennungen, die noch vor Ort behandelt wurden, während ein Feuerwehrmann sich während des Einsatzes ebenfalls leicht verletzte und zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht werden musste. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt, und die Halle ist bis auf weiteres nicht nutzbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Related posts

Balkonbrand in 5 stöckigen Mehrfamilienhaus

Redaktion

Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Raub am Zirkel

Redaktion

Schwerer Straßenbahnunfall in Karlsruhe bei Städtischen Klinikum

Redaktion