Karlsruhe.One
Foto: © Stadt Karlsruhe, Waldpädagogik
Events

Tag der offenen Tür: Walderlebnistag lockt am 18. September in den Hardtwald

Karlsruhe (red) – In den Hardtwald lockt am Sonntag, 18. September, der Tag der offenen Tür im Waldzentrum und im angrenzenden Waldklassenzimmer. Bei dem Erlebnistag in der Linkenheimer Allee 10 dreht sich von 11 bis 17 Uhr alles um das Thema “Leben und Wohnen mit Holz”. Das teilt die Stadt mit. Dabei demonstrieren Forstarbeitende, wie man mit einem Rückepferd Baumstämme aus dem Wald ziehen kann und wie diese mit einem mobilen Sägewerk in Bretter verwandelt werden. Die Vielseitigkeit des Rohstoffs Holz können die Gäste auch in der Holzwerkstatt, im Bastelbereich, an der Waldbox und am Sägevelo erleben.

Zudem gibt es die Möglichkeit, für den Artenschutz aktiv zu werden und Nisthilfen zu bauen, heißt es in der Mitteilung weiter. An der Station “Totes Holz – voller Leben” dreht sich alles um Holz als tierischen Wohnraum. Welche städtischen Gebäude bereits in Holzbauweise ausgeführt wurden, zeigt das Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft. Das Karlsruher Institut für Technologie, Fakultät für Architektur, illustriert nachhaltiges Bauen mit Holz und Lehm.

Die Bedeutung des Holzes als CO2-Speicher für den Klimaschutz verdeutlicht die Rallye “Alarmstufe grün” der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Auch andere Institutionen wie der Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald, die Aktion “KSC tut gut”, der Imkerverein und der Schwarzwaldverein stellen sich und ihre Arbeit vor. Vor Ort gibt es ein Verpflegungsangebot.

Related posts

Zwei neue Ausstellungen in der Städtischen Galerie und Finissage der Künster*innenmesse

Redaktion

Ab ins Stadion: KSC-Familientag am Sonntag im BBBank Wildpark

Redaktion

Städtische Galerie verschiebt ART Night / Veranstaltung für Donnerstag, 2. Juni geplant

Redaktion