Karlsruhe.One
Foto: Markus Rott / Einsatz-Report24
News

Blindgängerfund aus dem zweiten Weltkrieg in Pforzheim: Russische Panzerabwehrgranate gefunden

Pforzheim – Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.

Im Bereich des Davosweg wurde in Pforzheim am Sonntagnachmittag gegen 14:30 Uhr eine russische Panzerabwehrgranate aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Ein Spaziergänger fand den Blindgänger in der Nähe des Ufers der Nagold und benachrichtigte umgehend die Polizei. Da die Granate für den Abtransport nicht geeignet war, musste sie vor Ort noch kontrolliert gesprengt werden. Dafür musste der Bereich rund um die Fundstelle in einem Radius von 150m evakuiert werden. Die Evakuierung hat unter anderem die Friedensstraße, die Prinz-Wilhelm-Straße und die Winsloestraße betroffen. Rund 40 Personen mussten ihre Häuser kurzzeitig verlassen und konnten bei der von der Feuerwehr Pforzheim bereitgestellten Bus unterkommen. Auch die B463 im Bereich der Hirsauer Straße und die L574 sind zum Teil von der Sperrung betroffen. Nachdem ein Polizeihubschrauber grünes Licht gegeben hat erfolgte um ca. 18:50 Uhr die Sprengung. Darauf hin konnte die Evakuierung und die Straßensperrungen aufgehoben werden. Laut Pforzheims 1. Bürgermeister Dirk Büscher verlief die Evakuierung und die Zusammenarbeit der Behörden hervorragend.

Related posts

Größerer Brand in Ettlingen: Mehrere Gartenhäuser und Hütten auf Kleingartensiedlung in Vollbrand

Redaktion

Niedrigwasserstand – Alb ist kein Badegewässer und sollte derzeit gemieden werden

Redaktion

Globaler-Streik am 24. September: Karlsruher Innenstadt nur eingeschränkt erreichbar

Redaktion