Karlsruhe.One
Sport

Nackter Mann ist zurück – als lebende Statue für den guten Zweck

Nach vielen Jahren Abstinenz begrüßte die ankommenden KSC Fans zum Spiel gegen den Hamburger SV am vergangenen Sonntag im Eingangsbereich des BBBank Wildparks wieder “der nackte Mann”, diesmal aber noch nicht die altbekannte Statue die für Generationen Treffpunkt für Fans im alten Wildparkstadion war, sondern in der Form von Fanclubsprecher Tommy Grimm der nur mit Tunika bekleidet dem Wetter im auf einem Podest im Eingangsbereich dem Wetter trotzte.

Das Projekt wurde bereits vor über 3 Jahren während der Corona Pandemie geboren, aufgrund von Zuschauerausschlüssen aber nun erst jetzt beim 1. Heimspiel im fertiggestellten Stadion umgesetzt. Ziel der Aktion: das Sammeln von Spenden für “Fußball macht satt”, ein Projekt des Fanprojektes, des Ultrabündnisses Ultra1894 sowie der KSC-Fanclubs und des KSC welches sich für wohnungslose Frauen und Familien in Karlsruhe einsetzt. Während bereits vor 3 Jahren die angepeilte Spendensumme von über 1894€ erreicht wurden, wurden auch diesmal wieder ein hoher Betrag für den guten Zweck gesammelt.

Wer die Gelegenheit zum Spenden verpasst hat kann dies noch nachholen via Spendenkonto:

Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe
DE 59 660501010009016809
Verwendungszweck: „Fußball macht satt“

Related posts

Schlossgarten gesperrt – KSC Fans müssen Umweg einplanen

Redaktion

Ultra-Bündniss und KSC Fanclubs fordern Verein zur Testspielabsage gegen RB Salzburg auf

Redaktion

Ultra1894 entschuldigt sich bei Betroffenen und Verletzen – KSC spricht Bewährung und Choreoverbot aus

Redaktion