Karlsruhe.One
Symbolbild: AdobeStock / Vsl
NewsRegionales

Marihuana im Einmachglas: Karlsruher Zoll wird bei Kontrolle am Baden Airpark fündig

(red) Karlsruhe – Na sowas: In einem Einmachglas fand der Karlsruher Zoll am Montag, 4. Oktober, bei einem Reisenden aus Spanien am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden knapp sieben Gramm Marihuana.

Als der 26-Jährige von den Zollbeamten angesprochen und zur Gepäckkontrolle gebeten wurde, entdeckten sie in seiner Bauchtasche das Einmachglas mit dem Rauschgift, heißt es in einer Pressemitteilung des Zolls.

Gegen den Reisenden wurde vor Ort ein Strafverfahren wegen Bannbruchs (Einfuhr von Gegenständen trotz Verbots) und wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Drogen wurden von den Beamten sichergestellt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Related posts

Weihnachtsbeleuchtung und umgestaltete Pflanzboxen gefördert – Gewerbetreibende zeigen Eigeninitiative

Redaktion

Sicherheit in Karlsruhe auf der Tagesordnung

Redaktion

2G und Teil-Lockdown für Ungeimpfte: Neue Corona-Regeln in Baden-Württemberg geplant

Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar