Karlsruhe.One
News

Zwei Jugendliche am Schloss-Vorplatz brutal zusammengeschlagen / Polizei sucht Zeugen

Symbolbild: AdobeStock / jgfoto

(red) Karlsruhe – Am Samstag, 9. Oktober, wurden ein 15- und ein 17-Jähriger nach aktuellem Stand der Ermittlungen Opfer einer Körperverletzung, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Die beiden Jugendlichen hielten sich gegen Mitternacht gemeinsam mit einer Freundin auf dem Karlsruher Schloss-Vorplatz auf. Da sei plötzlich eine etwa zehnköpfige Personengruppe erschienen. Aus der Gruppe heraus schlug offenbar ein dunkel bekleideter Mann auf die beiden Geschädigten ein. Der 15-Jährige verlor dabei das Bewusstsein und musste später mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch der 17-Jährige zog sich Verletzungen dabei zu, lehnte eine medizinische Behandlung jedoch ab. Die Hintergründe der Tat sind aktuell noch unklar, heißt es in der Mitteilung weiter.

Beim Eintreffen der alarmierten Polizei vor Ort entflohen mehrere Personen in Richtung Fasanengarten. Das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz ist aktuell auf der Suche nach dem unbekannten Täter.

Von diesem ist aktuell bekannt, dass es sich um einen schmal gebauten, etwa 180 cm großen Mann mit schmalem Gesicht und Rahmenbart handelt. Er hat dunkle, kurz geschnittene Haare, ist etwa 20 Jahre alt und trug zur Tatzeit dunkle Kleidung. Er sprach mit relativ tiefer Stimme akzentfreies Deutsch, heißt es in der Mitteilung weiter.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich telefonisch unter  0721/666 – 3311 mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz in Verbindung zu setzen. 

Related posts

Auseinandersetzung mit Klappmesser

Redaktion

Vermehrt Wildunfälle in dunkler Jahreszeit / Zur Vermeidung, Fahrverhalten anpassen

Redaktion

Polizeikontrolle: Mutmaßlicher Drogenhändler in Untersuchungshaft

Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar