Karlsruhe.One
News

Weihnachtsmarkt Karlsruhe ab heute / Besinnliche Erlebnisse trotz Maske, 2G und Rücksicht ­

Foto: KME / Ingrid Kappenberger

(red) Karlsruhe – In der Adventszeit verwandelt sich Karlsruhe in eine leuchtende Weihnachtsstadt mit einem vielfältigen Erlebnisprogramm für die ganze Familie. Der traditionelle Christkindlesmarkt erstreckt sich vom zentralen Karlsruher Marktplatz über den Friedrichsplatz bis hin zum Kirchplatz St. Stephan und beschert den Besucherinnen und Besuchern ab dem 22. November und bis zum 23. Dezember eine festliche Atmosphäre mit weihnachtlichen Klängen und Düften. Rund 60 Akteurinnen und Akteure aus Kultur, Wirtschaft, Freizeit und Kirchen ziehen an einem Strang und lassen, koordiniert von der KME Karlsruhe Marketing und Event GmbH, die strahlende „Weihnachtsstadt Karlsruhe“ entstehen, teilt die Karlsruher Marketing und Event GmBH in einer Pressemitteilung mit. Der traditionelle Christkindlesmarkt und die Stadtwerke EISZEIT mit der größten Open-Air-Eislaufbahn Süddeutschlands sind nur zwei der vielen Höhepunkte, die zum vorweihnachtlichen Besuch in der Karlsruher Innenstadt einladen. Mit einem ganzheitlichen Hygiene- und Sicherheitskonzept, Zugangsregelungen nach der gültigen Corona-Verordnung und dem Appell zu Eigenverantwortung und Rücksichtnahme sorgt Karlsruhe für eine fröhliche, festliche und sichere Vorweihnachtszeit, heißt es in der Mitteilung weiter.

In den hell erleuchteten Straßen der Innenstadt erwartet der Karlsruher Einzelhandel mit festlich geschmückten Schaufenstern und saisonalen Angeboten die Kundinnen und Kunden zum vorweihnachtlichen Einkaufserlebnis. 
Stöbern, Verweilen und Genießen heißt es auch bei den liebevoll geschmückten Giebelhäuschen des Christkindlesmarktes, die von Handwerkskunst bis zu saisonalen Leckereien alle nötigen Zutaten für ein besinnliches und schönes Weihnachtserlebnis im Angebot haben. Nur wenige Meter weiter bietet die Stadtwerke EISZEIT ab dem 25. November mit der größten Open-Air-Eislaufbahn Süddeutschlands Schlittschuh- und Eisstockvergnügen pur vor der Kulisse des Karlsruher Barockschlosses – bis zum 30. Januar 2022, teilt die Stadt mit.


Kombilösung geht rund um den 3. Advent in Betrieb

Ein stadthistorisches Ereignis steht in Karlsruhe rund um den dritten Advent bevor: Wenn vom 11. auf den 12. Dezember der Fahrplanwechsel im öffentlichen Nahverkehr ansteht, verschwinden die Bahnen aus der Karlsruher Kaiserstraße im Tunnel unter der Innenstadt. Bereits ab Samstagnachmittag verkehren die KVV-Straßenbahnen (Linien 1 und 2 sowie S2) unterirdisch sowie über die neue Trasse in der Kriegsstraße (Linien 4 und 5), ab Sonntagfrüh sind dann auch die AVG-Stadtbahnen im Tunnel unterwegs. Nach rund zwölf Jahren Innenstadtumbau geht der wichtigste Teil der Kombilösung in Betrieb und verändert das Gesicht wie auch die Möglichkeiten der Karlsruher Innenstadt nachhaltig – unmittelbar erlebbar schon beim Weihnachtseinkauf ab dem 13. Dezember auf der dann Straßenbahn-freien Kaiserstraße, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Weihnachten in Karlsruhe bedeutet einen erlebnisreichen Streifzug durch die ganze Stadt. Festliche Gebäudeilluminationen und die eigens für Karlsruhe gestaltete Weihnachtsbeleuchtung in der Kaiserstraße verknüpfen die Attraktionen der Weihnachtsstadt zu einer strahlenden Einheit, weihnachtlich dekorierte Schaufenster laden auch in den Nebenstraßen zum Einkaufen und Flanieren ein.

Der Karlsruher Christkindlesmarkt sowie die Stadtwerke EISZEIT wurden mit besonderem Augenmerk auf die gültige Corona-Verordnung und mögliche Entwicklungen geplant und unter Einbindung sämtlicher relevanter Stellen ein umfangreiches Hygiene- sowie Sicherheitskonzept entwickelt. Nach der derzeit gültigen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg können die beiden Leuchtturm-Veranstaltungen der Weihnachtsstadt mit den entsprechenden Hygiene- und Zugangsregeln (2G bei der Stadtwerke EISZEIT sowie in allen Bereichen des Christkindlesmarktes ausgenommen der Waren- und Kunsthandwerkermarkt auf dem Marktplatz, Maskenpflicht auf allen Plätzen) auch in der Alarmstufe durchgeführt werden, teilen die Veranstalter weiter mit.

Die Veranstalterinnen appellieren an alle Besucherinnen und Besucher, Eigenverantwortung und Vernunft walten zu lassen und ihren Teil dazu beizutragen, dass die Weihnachtsstadt Karlsruhe ein sicheres und festliches Erlebnis für alle wird. Mit der nötigen Vor- und Umsicht, dem Einhalten der Abstände und Tragen medizinischer Masken, kann sich Karlsruhe auf eine besinnliche Vorweihnachtszeit freuen.

Das Programmheft mit ausführlichen Informationen zu allen Veranstaltungen und Höhepunkten der Weihnachtsstadt sowie einem detaillierten Stadtplan ist gedruckt an über 1.000 Stellen in der ganzen Region sowie online erhältlich. Bitte beachten Sie, dass einige der Veranstaltungen, die bei Drucklegung des Programmheftes geplant waren, mittlerweile abgesagt wurden. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch beim Veranstalter, ob die jeweilige Veranstaltung wie angekündigt stattfindet.





Werbung

Related posts

Vor den Sommerferien in Baden-Württemberg: Baden Airpark fliegt wieder Urlaubsziele an

Redaktion

Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests / Einige Ausnahmen gelten weiterhin

Redaktion

Baden-Württemberg erhöht Druck auf Ungeimpfte: Keine Zahlungen bei Quarantäne

Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar