Karlsruhe.One
Blaulicht
Foto: Symbolbild / AdobeStock / Chalabala
News

Junge Erwachsene lösen Polizeieinsatz mit Schreckschusswaffen aus

Am Donnerstagnachmittag sorgten zwei Heranwachsende in der Karlsruher Weststadt für einen größeren Polizeieinsatz. Mehrere Zeugen hatten über Notruf mitgeteilt, dass sie Schüsse gehört hätten. Dies bestätigten auch anfahrende Streifenbesatzungen und lokalisierten den Ursprung im Hinterhof eines Anwesens in der Seldeneckstraße. Dort trafen die Beamten zwei junge Männer im Alter von 18 bzw. 19 Jahren und eine 19-jährige Frau an. Laut Zeugenaussagen hantierten die beiden Heranwachsenden mit zwei Pistolen und abgaben Schüsse, die offenbar auch in die Richtung einer 71-jährigen Unbeteiligten gerichtet waren. Die Pistolen erwiesen sich als Schreckschusswaffen.

Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-West ermitteln nun wegen Bedrohung und möglicher Verstöße gegen das Waffengesetz. Außerdem wird geprüft, ob den Verursachern die Kosten für den Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden.

Related posts

LKW ging in Flammen auf

Redaktion

Brand im Keller einer Gaststätte – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Redaktion

Dacia-Fahrerin kollidiert mit Straßenbahn

Redaktion