Karlsruhe.One
Symbolfoto: AdobeStock /OFC Pictures
News

Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

In der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich in Waghäusel ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem ein 60-jähriger Mann leicht verwundet wurde. Der vermutete Verursacher des Unfalls verließ die Szene, was die Polizei dazu veranlasste, Zeugen zu suchen. Nach ersten Untersuchungen fuhr ein noch nicht identifizierter Fahrer gegen 03:55 Uhr auf der Triebstraße in Richtung des Ortsausgangs. An der Kreuzung zur Karlsruher Straße übersah er offenbar die Vorfahrtsregelung und kollidierte mit dem von links kommenden Fahrzeug des 60-Jährigen, was dazu führte, dass dieser von der Straße abkam und in einer angrenzenden Böschung zum Stehen kam.

Das Auto des vermuteten Unfallverursachers prallte gegen einen Straßenpfosten und verursachte Schäden, bevor der Fahrer sich in Richtung des Kreisverkehrs „Gewerbegebiet Ost“ von der Unfallstelle entfernte. Der 60-jährige Fahrer erlitt leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Sein Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Der Unfall verursachte einen Gesamtschaden von etwa 9.000 Euro. Der flüchtige Fahrer soll mit einem schwarzen SUV, möglicherweise der Marke BMW, unterwegs gewesen sein.

Related posts

Scheunenbrand in Malsch – unklarer Ursache

Redaktion

Auf A5 bei Baden-Baden komplett ausgebrannt: Mercedes geht auf Autobahn plötzlich in Flammen auf

Redaktion

Dieb steigt in Karlsruher Wohnung ein – Bargeld gestohlen

Redaktion