Karlsruhe.One
News

37-Jähriger wird wegen räuberischem Diebstahl dem Haftrichter vorgeführt

Symbolbild: AdobeStock / abr68

(red) Karlsruhe – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am Mittwoch ein 37-jähriger georgischer Staatsangehöriger dem Haftrichter beim zuständigen Amtsgericht vorgeführt. Dem Mann wird u.a. räuberischer Diebstahl vorgeworfen, teilt die Polizei mit.

Der Beschuldigte soll am Dienstagabend zwei Parfüms im Wert von ca. 370 Euro aus einem Einkaufscenter in der Innenstadt entwendet haben, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Als er versucht habe, das Geschäft ohne zu bezahlen zu verlassen, sei dieser durch den dortigen Ladendetektiv angehalten worden. Hierbei soll der Tatverdächtige den Ladendetektiv an dessen rechtem Handgelenk gegriffen und dieses verdreht haben, um sich im Besitz des Diebesguts zu halten. Zusammen mit weiteren hinzugekommenen Personen gelang es schließlich, den Beschuldigten zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. 

Werbung

Related posts

Land würdigt Karlsruhes Klimaschutzziele mit Sonderpreis „Leitstern Energieeffizienz“

Redaktion

2G und Teil-Lockdown für Ungeimpfte: Neue Corona-Regeln in Baden-Württemberg geplant

Redaktion

Wartungsarbeiten: Messetunnel Rheinstetten wird eine Nacht voll gesperrt / Umleitung ausgeschildert

Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar