Karlsruhe.One
Symbolbild: AdobeStock / OFC Pictures
News

17-Jähriger am Bahnhof Bruchsal verletzt – Polizei sucht zeugen

Die Polizei sucht nach Zeugen eines Vorfalls am Sonntagabend am Bruchsaler Bahnhof, bei dem ein 17-Jähriger nach einer Körperverletzung verletzt wurde. Dem Opfer zufolge war er nach einer Faschingsveranstaltung gegen 18 Uhr auf dem Weg zur Bahnhofstoilette, als er mit einer Gruppe von Jugendlichen nahe der Fahrradcontainer ins Gespräch kam. Plötzlich wurde er von einem der Jugendlichen angegriffen und erlitt schwere Verletzungen am Bein, nachdem der Angreifer ihn zu Boden geworfen und auf sein Bein getreten hatte. Der Täter flüchtete daraufhin zu Fuß in Richtung Kino.

Trotz einer sofortigen Fahndung konnte der Verdächtige, der laut Opfer etwa 17 bis 19 Jahre alt, 180 cm groß und türkisch aussehend war und einen weißen Pullover trug, bisher nicht gefasst werden. Das Opfer, das zur Tatzeit ein Faschingskostüm mit braunem Pelzmantel und olivfarbener Hose mit Dollarzeichen trug und dessen Gesicht schwarz bemalt und bunt gefleckt war, wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Das Polizeirevier Bruchsal, das die Ermittlungen übernommen hat, bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 07251 726-0 zu melden.

Related posts

Große Waldfläche bei Hambrücken nahe der Bahnstrecke in Brand

Redaktion

Lebensgefahr nach schwerem Unfall bei Steinmauern im Kreis Rastatt: Motorradfahrer kollidiert auf Landstraße mit BMW

Redaktion

Reizgasattacke an Pforzheimer Schule: mehrere Kinder werden verletzt

Redaktion