Karlsruhe.One
Foto: © Ingrid Cuestas, Multimediale Installation, EARTH WE ARE / Skizze
Events

EARTH WE ARE: Medienkunst verbindet Wissenschaft und Kultur / Kunstprojekt thematisiert Ressourcenverbrauch

(red) Karlsruhe – Zum ersten Mal haben das Kulturamt der Stadt Karlsruhe und das Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung ISI bei einem Kulturprojekt an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft kooperiert. Unter der Überschrift “Visions of transformations to sustainability” wurde ein Preis für ein neues, digitales Medienkunstwerk ausgeschrieben. Aus 15 internationalen Bewerbungen wählte eine Fachjury das Projekt EARTH WE ARE von Ingrid Cuestas aus, das im Rahmen der Nachhaltigkeitskonferenz International Sustainability Transitions (IST) am 7. Oktober in Karlsruhe vorgestellt wird, teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit.

EARTH WE ARE beschäftigt sich mit der Bedeutung von Ernährungssouveränität für eine gesunde Gesellschaft, die im Einklang mit der Natur lebt. Das Kunstprojekt reflektiert kritisch den ungezügelten Ressourcenverbrauch und Plastikkonsum sowie den ökologischen Fußabdruck und dessen Folgen. Die Jury entschied sich für das Werk, “weil es den transformativen Gedanken des Wandels zu einer nachhaltigen Gesellschaft multimedial und interaktiv aufgreift”. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung kann Ingrid Cuestas ihre Idee als multidisziplinäre Installation entwickeln. Die aus Kolumbien stammende Künstlerin machte 2009 ihren Abschluss in Bildender Kunst mit dem Schwerpunkt Audiovisueller Ausdruck an der Pontificia Universidad Javeriana in Bogotá (Kolumbien). Sie lebt und arbeitet in der brasilianischen UNESCO Creative City of Gastronomy Paraty, heißt es in der Mitteilung.

Virtuelle Präsentation bei IST-Konferenz

EARTH WE ARE wird als Projekt auf der internationalen Nachhaltigkeitskonferenz IST am 7. Oktober in Anwesenheit der Künstlerin erläutert und in virtueller Form vorgestellt. Im Anschluss sind Ausstellungen an verschiedenen Standorten geplant, zum Beispiel im Fraunhofer-Forum in Berlin (Dezember 2021) im Rahmen der Ausstellung “Design im Fokus Fraunhofer-Forschung” des Fraunhofer-Netzwerks Wissenschaft, Kunst und Design, teilt die Stadt weiter mit.

Die IST-Konferenz findet vom 5. bis 8. Oktober 2021 unter der Schirmherrschaft des Fraunhofer ISI in der UNESCO City of Media Arts Karlsruhe statt.

Related posts

Einblick in die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Durlach im Pfinzgaumuseum

Redaktion

Wildwest-Abenteuer “Cowboy Klaus und sein Schwein Lisa”: Kindertheater im Prinz-Max-Palais

Redaktion

Zwei neue Ausstellungen in der Städtischen Galerie und Finissage der Künster*innenmesse

Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar