Karlsruhe.One
Events

DAS FEST Karlsruhe ist für zwei Awards nominiert

DAS FEST Karlsruhe, ein beliebtes Familienfestival, ist für den Greener Power- und Greener Transport-Award der gemeinnützigen Organisation A Greener Future (AGF) nominiert worden. AGF führt unabhängige Nachhaltigkeitsbewertungen für Veranstaltungen durch und hat DAS FEST bereits seit 2014 kontinuierlich zertifiziert. Nun besteht für das Festival auch die Möglichkeit, diese prestigeträchtigen Preise zu gewinnen. Markus Wiersch, Projektleiter und stellvertretender Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event GmbH, äußerte seine Freude über die Nominierungen und betonte die Bedeutung der Nachhaltigkeit für das Festival.

Die AGF Awards 2024 haben insgesamt 27 Finalisten aus zwölf Ländern in neun verschiedenen Nachhaltigkeitskategorien, darunter Energie, Wasser, Lebensmittel und Reisen. Die Gewinner werden am 27. Februar im Rahmen der Green Events & Innovations Conference im Royal Lancaster Hotel in London bekannt gegeben. Um für die Preise in Frage zu kommen, mussten sich die Bewerber einer detaillierten Bewertung durch AGF-Prüfer unterziehen, einschließlich Standortbesuchen und Analysen ihrer Nachhaltigkeitsleistungen.

Die Preise für Greener Transport und Greener Power werden an Veranstaltungen vergeben, die besonders erfolgreich in den Bereichen Transport und Energieeffizienz waren. Der Greener Transport-Award würdigt Veranstaltungen, die ihren Kohlendioxid-Fußabdruck verringern und umweltfreundliches Reisen fördern, während der Greener Power-Award an Veranstaltungen geht, die ihre Energieeffizienz maximieren und eine umweltfreundliche Energiequelle wählen, um Treibhausgasemissionen und Luftverschmutzung zu reduzieren.

Tickets für das Fest 2024 gibt es bei Eventim.

Dieser Artikel enthält einen Partnerlink

Related posts

Urzeitechsen werden lebendig: Europas Dino Show am Sonntag in Rheinstetten / Karten an der Tageskasse

Redaktion

Viel los am Wochenende zum Fest der Sinne / Anreise mit Öffentlichen und Fahrrad empfohlen

Redaktion

Städtische Galerie verschiebt ART Night / Veranstaltung für Donnerstag, 2. Juni geplant

Redaktion