Karlsruhe.One
Foto: Stadt Karlsruhe
Regionales

Karlsruhe tritt wieder in die Pedale: Stadtradeln 2024

Karlsruhe  – Die Fächerstadt steht erneut im Zeichen der nachhaltigen Mobilität: Beim Stadtradeln geht es darum, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen – sei es auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Die Aktion fördert Bewegung, Klimaschutz, Teamgeist und gute Laune.

Bürgermeisterin Bettina Lisbach zeigt sich begeistert über die Teilnahme Karlsruhes und ruft zur regen Beteiligung auf: „Das Stadtradeln hat viele Fans und ich bin sicher, dass sich auch wieder zahlreiche Radbegeisterte aus Karlsruhe diesem Wettbewerb stellen und als sichtbares Zeichen für den Klimaschutz in die Pedale treten. Karlsruhe hat sich viel vorgenommen und möchte bis 2040 klimaneutral werden. Das erreichen wir – wie beim Stadtradeln – nur im Team.“

Anmeldung und Teilnahme

Interessierte können sich online unter www.stadtradeln.de/karlsruhe registrieren. Teilnehmer haben die Möglichkeit, eigene Teams zu gründen oder sich bestehenden Teams, etwa von Schulen, Arbeitgebern, aus Stadtteilen oder Vereinen, anzuschließen. Eine dritte Option ist die Teilnahme im offenen Team. Voraussetzung: Die Radfahrenden müssen in Karlsruhe wohnen, arbeiten, studieren, zur Schule gehen oder einem Verein angehören. Die gefahrenen Kilometer können überall gesammelt werden – innerhalb und außerhalb Karlsruhes, auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit. Unternehmen, Schulen und Vereine können zudem Unterteams bilden und intern gegeneinander antreten.

Die gesammelten Kilometer werden online eingetragen. Alternativ können die Strecken mit der kostenfreien Stadtradeln-App via GPS getrackt und direkt dem eigenen Team gutgeschrieben werden. Die Webseite bietet zudem eine tagesaktuelle Übersicht über die bereits geradelten Kilometer und die führenden Teams.

Regionale Zusammenarbeit

Erstmals haben die Landkreise Karlsruhe und Rastatt sowie die beiden Städte Baden-Baden und Karlsruhe den Radelzeitraum abgestimmt, sodass die gesamte Region Mittlerer Oberrhein zeitgleich und zusammen in die Pedale tritt.

Radcheck vor dem Start

Am Freitag, den 21. Juni, gibt es von 10 bis 16 Uhr auf dem Friedrichsplatz die Möglichkeit, das eigene Fahrrad bei einem Radcheck fit fürs Stadtradeln zu machen.

Schulradeln

Im Rahmen des Landesprogramms „MOVERS – Aktiv zur Schule“ findet auch in diesem Jahr das Schulradeln als Sonderwettbewerb statt. Alle Schulen aus Karlsruhe sind eingeladen, teilzunehmen und möglichst viele Fahrradkilometer zu sammeln. Die radaktivsten Schulen werden im landesweiten Wettbewerb von MOVERS mit Preisen ausgezeichnet.

Related posts

Öffentlichen Brunnen erwachen aus dem Winterschlaf

Redaktion

Neue Betroffenengruppe „Sternenkinder“ in Ettlingen gegründet

Redaktion

Streuobstwiesentag in Grötzingen: Am 26. Juni gibt es Aktionen für die ganze Familie

Redaktion