Karlsruhe.One
Symbolbild: AdobeStock / jgfoto
News

Versuchter Raubüberfall am Schlossplatz – Polizei sucht Zeugen

(red) Karlsruhe – Ein 76-Jähriger sei am Sonntagnachmittag beinahe Opfer eines Raubes auf dem Schlossplatz in Karlsruhe geworden, teilt die Pressestelle der Polizei Karlsruhe mit. Er sei gegen 16.30 Uhr vor dem Schloss unterwegs gewesen, als er bemerkt habe, wie eine Person von hinten seine Gesäßtaschen anfasste. Da sich dort keine Wertgegenstände befanden, sei der Täter einen Schritt weitergegangen, habe  packte den Mann am Kragen und betastete die vorderen Hosentaschen. Hier war die Geldbörse des Geschädigten verwahrt. Geistesgegenwärtig rief der 76-Jährige laut um Hilfe und zog so die Blicke eines jungen Pärchens auf sich – dennoch schlug der Täter mit der Faust auf sein Gesicht bevor er anschließend ohne Beute flüchtete. Der Täter mit dunklem Teint war zwischen 20 und 30 Jahre alt, hatte eine normale Statur und war etwa 170 bis 175 cm groß. Bei Tatausführung trug er kurze schwarze Hosen sowie dunkle Oberbekleidung mit neongelben Farbunterbrechungen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 / 666-5555 mit der Kriminalpolizei Karlsruhe in Verbindung zu setzen.

Related posts

“Dauergrün”-Ampel: Pilotprojekt von Stadt und Hochschule Karlsruhe an zwei Anlagen

Redaktion

Starkes Gewitter zieht über den Südwesten hinweg – Blitz schlägt in Wohnhaus in Karlsruhe-Rintheim ein

Redaktion

Frösche und Kröten wandern wieder / Bei Bedarf nächtliche Streckensperrungen

Redaktion

Hinterlassen Sie einen Kommentar