Karlsruhe.One
Symbolbild: AdobeStock / OFC Pictures
News

Unfallflucht in Karlsruher Südweststadt: Rollerfahrerin verletzt

Am Mittwochabend ereignete sich in der Karlsruher Südweststadt ein Unfall, bei dem eine 31-jährige Fahrerin eines Elektromotorrollers verletzt wurde. Der Unfallverursacher, ein bislang unbekannter Fahrer eines weißen Kleintransporters, entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Laut ersten Erkenntnissen der Verkehrspolizei fuhr die Rollerfahrerin gegen 19:45 Uhr auf dem Radschutzstreifen der Karlstraße. Zwischen der Albtalstraße und der Welfenstraße, in Höhe einer Metzgerei, wurde sie von einem weißen Transporter überholt. Der Fahrer des Mercedes-Kastenwagens lenkte aus unbekannter Ursache leicht nach rechts, wodurch das Fahrzeugheck das Vorderrad des E-Rollers touchierte. Die 31-Jährige stürzte und zog sich dabei mehrere Prellungen und Schürfwunden zu.

Nach dem Unfall setzte der Fahrer des Transporters seine Fahrt fort und bog an der Kreuzung Karlstraße/Ebertstraße nach links in Richtung Hauptbahnhof ab. Bei dem Unfallfahrzeug handelt es sich um einen weißen Mercedes Benz Sprinter mit Karlsruher Zulassung.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem flüchtigen Fahrzeug geben können, sich umgehend zu melden.

Related posts

Brand in einem Mehrfamilienhaus in Untergrombach

Redaktion

Drei Unbekannte brechen in Karlsruher Corona-Testzentrum ein

Redaktion

Gemeldete Bedrohungslage in Ettlingen: Knallgeräusche im Bereich einer Wohnsiedlung

Redaktion