Karlsruhe.One
KSC

KSC-Fanbeauftragter Carsten de La Porte gestorben / Fans und Spieler nehmen gemeinsam Abschied

Banner zum Abschied von Fanbetreuuer Carsten de la Porte

(red) Karlsruhe – Ganz plötzlich und unerwartet ist Carsten de La Porte, langjähriger KSC-Fanbeauftragter für Menschen mit Handicap, im Alter von 53 Jahren am vergangenen Samstag verstorben. Neben seinem unermüdlichen Einsatz im Rahmen der KSC Fanbetreuung war er Kopf der Aktion “Cent hintern Komma”, einem Verein, der sich der Inklusion verschrieben und erst vor kurzem mit den ersten beiden Rollstuhlschaukeln im Karlsruher Raum von sich reden gemacht hat.

Im Stadion nahmen die Fans vor dem Anpfiff der Partie mit einer Gedenkminute und einem Banner Abschied, der KSC trat mit Trauerflor an. Für die Anteilnahme an seinem Tod hat der KSC gemeinsam mit dem Fan-Dachverband Supporters Karlsruhe 1986 e.V. und dem Fanprojekt im am heutigen Heimspiel gegen den SV Sandhausen eine Anlaufstelle im BBBank Wildpark geschaffen.

Im Bereich des BGV-Familienblocks wurde auf der Promenade eine Gedenkecke eingerichtet. Hier konnten alle Zuschauer und Fans zum Abschied Blumen und Kerzen niederlegen, oder sich in ein ausgelegtes Kondolenzbuch eintragen. Dieses ist ab dem morgigen Mittwoch am Empfang der KSC-Geschäftsstelle zu finden.

Related posts

KSC Fans sammeln für Vereine im Hochwassergebiet

Redaktion

KSC – Ingolstadt

Redaktion

Exklusive Einblicke in den Stadionbau: KSC und Stadt bieten Touren im BBBank Wildpark an

Redaktion