Karlsruhe.One
Grafik: KSC
KSC

Gemeinsam gegen Blutkrebs: Typisierungsaktion mit DKMS beim KSC-Heimspiel gegen Nürnberg

Karlsruhe (red) – „Gemeinsam Blutkrebs ins Aus kicken!” – unter diesem Motto startet der KSC unter dem Dach von KSC TUT GUT. und gemeinsam mit der DKMS am Sonntag beim Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg eine Registrierungsaktion im Kampf gegen Blutkrebs. Von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr können sich alle Fans der Blau-Weißen kostenfrei, unkompliziert und schnell auf dem Stadiongelände mit einer Gewebeprobe für die Datenbank der DKMS registrieren lassen und damit vielleicht Leben retten. Das teilt der Sportclub mit.

Der Fußball ist für viele Menschen ein nicht wegzudenkender Lebensinhalt – um Leben und Tod geht es aber bei Weitem nicht. An diesem Heimspieltag des KSC gegen den 1. FC Nürnberg natürlich auch nicht – und doch haben alle Fans an diesem Tag die Möglichkeit, vielleicht ein Leben zu retten! Bei einer Typisierungsaktion gemeinsam mit der DKMS sollen mögliche Stammzellenspender für an Blutkrebs Erkrankte gefunden werden, heißt es weiter in der Mitteilung.

An drei verschiedenen Standorten auf dem Stadiongelände und im BBBank Wildpark selbst können sich Fans durch eine Gewebeprobe aus dem Mundinnenraum und der Beantwortung einiger kurzer Fragen als Spender*in registrieren lassen: Vor der Bechtle Premium Lounge, am i-Punkt am Stadioneingang und hinter dem BGV-Familienblock in der Promenade stehen die Teams der DKMS und des KSC von 12:00 Uhr bis 13:30 Uhr bereit, teilt der KSC mit.

Grundsätzlich richtet sich die Aktion „Fußballhelden – Gemeinsam Blutkrebs ins Aus kicken!” der DKMS an den Breitensport. Durch die Registrierungsaktion am Spieltag möchte der KSC das Thema näher an die Gesellschaft herantragen und damit auch als Beispiel für Vereine aus dem Breitensport vorangehen. Getragen wird die Aktion nicht nur von KSC TUT GUT., sondern natürlich auch von den Fans der Blau-Weißen, auf deren Bereitschaft, sich registrieren zu lassen, es letztendlich ankommt.

Mehr Informationen zum Thema Blutkrebs und dem Kampf dagegen finden sich auf der Webseite der DKMS.

Related posts

Zusammen für seelische Gesundheit: KSC und Robert Enke Stiftung starten digitale Sprechstunde “Impression Depression”

Redaktion

Mitmach-Konzert: Weihnachtliches Stadionsingen im BBBank Wildpark am 11. Dezember 2022

Redaktion

KSC-Helfertag – Soziale Einrichtungen und Organisationen können sich jetzt bewerben

Redaktion