Karlsruhe.One
KSC

Eine Runde weiter: KSC siegt 4:1 bei Regionalligist Lotte im Pokal

Foto: Symbolbild AdobeStock/look@me

(red) – Was für ein Pokal-Start: Der Karlsruher SC gewann am Montagabend beim Regionalligisten Sportfreunde Lotte mit 4:1 (1:0) und feierte damit den dritten Pflichtspielsieg nacheinander in dieser Saison. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner hat damit die erste Hürde im DFB-Pokal genommen und zieht in die zweite Hauptrunde ein.

Der Regionalligist Lotte, der mit sieben Neuzugängen startete, hielt zunächst gut mit. Erst nach einer halben Stunde kam der KSC durch Fabio Kaufmann zu seiner ersten Tormöglichkeit. Der 28-Jährige scheiterte aber an Lottes Torhüter Jhonny Peitzmeier.

Werbung

Ein Konter kurz vor der Pause über Kaufmann in der 44. Spielminute führte dann zum Führungstreffer für die Badener durch Fabian Schleusener.

Die zweite Halbzeit dominierten dann die Gäste und sorgten mit drei weiteren Toren für emotionalen Jubel bei den mitgereisten Fans. KSC-Torjäger Philipp Hofmann mit seinem vierten Tor im dritten Pflichtspiel (50.), Kaufmann (58.) und der eingewechselte Lucas Cueto (79.) sorgten für den verdienten Sieg.

Lottes Kapitän Timo Brauer traf in der 72. Minute noch zum 1:3. Es blieb aber der einzige Treffer der Gastgeber, die somit aus dem Pokal ausgeschieden sind. Der Karlsruher SC darf den Pokal-Traum weiter träumen. 

Werbung

Related posts

Neues KSC-Stadion BBBank Wildpark virtuell begehen

klartextmedia

KSC Fans sammeln für Vereine im Hochwassergebiet

klartextmedia

Urteil – Polizeieinsatz in Stuttgart war unzulässig

klartextmedia

Hinterlassen Sie einen Kommentar